Bücher

Lesemonat Juni

Hey ihr,

Wie geht es Euch so? Freut ihr euch über das warme Wetter oder fiebert ihr schon dem Winter entgegen? Hier in Dublin ist der Sommer zum Glück nicht brütend heiß, aber angenehm genug für lange Lesestunden am Strand. Ja, das Abschiednehmen wird schwer…

Diesen Monat gab es bei mir tatsächlich auch echte Sommerlektüre – zumindest ein Fünftel davon:

The Secret Life of Bees habe ich im Mai in einem Secondhand-Buchshop für nur zwei Euro erworben und ich konnte kaum erwarten, es zu beginnen. Der Schreibstil ist einfach phänomenal und hat mich sofort mitgenommen – humorvoll und dennoch dezent hat Lilys Stimme mich durch die Geschichte begleitet. Ein absolut tolles Buch für den Sommer für alle, die Familiengeschichten und historisch angehauchte Romane mögen.

Eingeschoben habe ich gleich zwei Sherlock-Holmes-Romane, A Study in Scarlet und The Sign of The Four. Die Bücher sind recht kurz und das Englisch ist zwar alt, aber wirklich einfach und gut verständlich, was sie zu perfekten Einsteigerbüchern macht, falls man ansonsten nicht viel Englisches liest. Die Fälle sind definitiv gut durchdacht und kreativ, aber so richtig kann ich mich mit diesem erzählenden Schreibstil à la „Erst passiert das und dann noch das und dann erzählt der Mörder die ganze Vorgeschichte mal Seitenweise in Rückblenden“ nicht anfreunden. Aber da ich die ganze Kollektion schon einmal habe, werde ich sie trotzdem lesen. Sind immerhin Klassiker, oder?

Gehört habe ich diesen Monat Lied der Krähen von Leigh Bardugo und das hat mich echt vom Hocker gehauen. Diese Charaktere, die Mischung – einfach wow! Zu Anfang dachte ich ja, ich könnte echt nichts damit anfangen, es erschien mir alles so maskulin und kühl, doch irgendwie hat sich die bunte Truppe dann doch in mein Herz geschlichen und jetzt kann ich es kaum erwarten, mich dem nächsten Band zu widmen 😀

Zum Abschluss gab es dann noch ein Jugendbuch, das ich von meiner Großen geliehen habe – The Girl of Ink and Stars. Die Geschichte ist wirklich süß, ziemlich märchenhaft, aber meiner Meinung nach leider auch etwas platt. Die Charaktere hätten so viel mehr Potential und das Ende ist nichts von dem, was ich erwartet hätte. Dennoch ist es eine schöne Lektüre für zwischendurch.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s